Der persönliche Weg zum Sinn des Lebens

Von G.M.*, Führungskraft in der Automobilbranche

Den persönlichen Sinn des Lebens finden

„Mein persönlicher Sinn des Lebens wurde mit Hilfe des PIDPs nicht neuentwickelt – die Grundausrichtung meines Handelns war schon vorher bestimmt. Vielmehr habe ich  mit Hilfe des PIDPs meinen persönlichen Sinn des Lebens ´ausgegraben´.Ich weiß jetzt genauer was ich will und was nicht.

Ich habe in den zwei Tagen des PIDP® viel nachgedacht, gesucht und formuliert. Das, was sowieso schon in mir drin war, wurde dabei geordnet und zu Papier gebracht.

Das Gute am PIDP® ist, dass es die Vielfältigkeit eines Menschen strukturiert und zerlegt. Die Struktur macht dabei den Unterschied.

Die Dinge sind jetzt besser geordnet in mir drin. Es ist stimmig und rund, so dass ich mich wohl fühle.“  G.M.*

* Der Kunde möchte im Internet nicht namentlich gefunden werden. Wir respektieren den Wunsch gerne und stellen auf Wunsch natürlich Kontakt mit ihm her.

Den Sinn des Lebens ausgraben …

Wer kennt schon den Sinn des Lebens? Den persönlichen Sinn des Lebens kann nur jeder selbst für sich formulieren. Es ist manchmal gar nicht so einfach, für sich selbst zu hören, zu spüren oder zu sehen, was einen motiviert, woher die persönliche Energie kommt, was der persönliche Lebenssinn ist.

Der persönliche Sinn des Lebens liegt oftmals tief in der Person vergraben. Gut dass es den PIDP® gibt und wir als PIDP-Begleiter die richtigen und wirkungsvollen Werkzeuge dazu haben, den Klienten bei seiner Suche zu unterstützen.

Struktuiert, kompakt, energievoll. Ohne Interpretationen, Bewertungen oder irgendwelchen esoterischen oder tiefenpsychologischen Schnickschnack. Es ist ein Weg bzw. ein strukturierter Prozess, der für alle Beteiligten bisweilen auch anstrengend ist. Und hinter den Wegbiegungen liegen auf der Suche nach dem persönlichen Sinn des Lebens liegen manchmal auch kleine Überraschungen…

Die Antworten auf der Suche nach dem eigenen Sinn des Lebens kann der Klient nur erahnen und der PIDP-Begleiter unterstützt auf dem Weg genau hinzuschauen, hinzuspüren und hinzuhören.

Es ist ein besonderer Moment, den persönlichen Sinn des Lebens auf den Punkt gebracht zu haben, ein Moment der anrührt. Oft ist er mit langer Stille verbunden, ein anderes Mal mit Strahlen oder mit einer kleiner Träne. Immer aber ist es ein besonderer Startschuss für die weitere Lebensplanung, die dann im PIDP in den nächsten Schritten erfolgt.

PIDP®-Begleiter: Hans-Peter Wellke

FacebookGoogle+XINGLinkedInEmail

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.