was successfully added to your cart.

Der PIDP® geht tiefer als andere Seminare

„Persönliche Standortbestimmung“

Der PIDP® gibt Orientierung, wie ein Leuchtturm

„Ich habe meine Standortbestimmung gemacht – tatsächlich im Zeitraffer. Jetzt bin ich in der Lage, den ersten und die nächsten Schritte in Richtung meiner Vision und Mission zu gehen, ganz konkret. Das hat eine sehr hohe Qualität.“
Manuela Sergizzarea, Bereichsleiterin Service

Hier das vollständige Feedback von Manuela Sergizzarea:

„Der PIDP® hat mir Klarheit, Energie, Bestätigung, Gewissheit und einen Plan für meinen Weg gebracht.

Ich habe nun Klarheit für meinen Zukunftsplan: Was vorher im Kopf unsortiert war, ist jetzt sortiert und ich kann es gezielt nutzen, um meinen Weg zu gehen. Das gibt mir Energie.

Der PIDP® geht tiefer als andere Seminare, Analysen oder Coachings, die ich bisher kennengelernt habe. Der PIDP® bietet die Möglichkeit, dass ich in tiefere Ebenen meiner Persönlichkeit hineinschaue. Es ist eine ganzheitliche Vorgehensweise.

Der PIDP® ist ein Ansatz, der stimmig ist, weil alle Ebenen berücksichtigt werden.

Was ist der PIDP®?

  • Im PIDP® geht es um Energie.
  • Der PIDP® ist ein Kraftgeber.
  • Der PIDP® gibt Orientierung, wie ein Leuchtturm.

Zur Methode

Ich halte das für eine richtig gute Methode. Der Ansatz mit den Logical Levels ist einfach stimmig – alles andere ist auch nicht tiefgreifend genug.

Wenn man das so strukturiert angeht, ist das Ende klar. Wichtig ist, dass man dabei einen Coach zur Seite hat. Alleine hätte ich es nicht geschafft.

Es macht Spaß mit Ihnen, Herr Wellke, Sie bringen mich da sehr gut durch.

Es ist jetzt sortierter als es vorher war. Das tut gut:

  • Ich habe meine Mission klar formuliert.
  • Meine Vision hilft mir, mich zu fokussieren.
  • Meine Identität ist genau das, was ich brauche.

Betrachtung des schriftlichen Ergebnisses aus dem PIDP®:

Sie holten aus mir raus, was ich in mir und bei mir habe und zaubern das dann so hin, dass es nun in schriftlicher Form, sortiert und strukturiert dasteht und ich es dann in einer neuen Qualität wieder mitnehmen kann. Was da steht bin ich! Das kommt aus mir! – Dass man das so aufschreiben kann, dazu braucht es den Hirten, der einen durch den Prozess führt.

Das Ergebnis ist wie ein Kern, die Sache, um die es sich dann dreht. Und das ist authentisch. Das ist meine Identität und die lebe ich in sich stets verändernden Rahmenbedingungen. Ich erkenne mich darin wieder und weiß, dass es stimmig ist. Das Ergebnis ist ein-eindeutig. Das finde ich sehr erstaunlich.

Die schriftlichen Ergebnisse des PIDP® sind nicht in Stein gemeißelt. Ich kann sie selbst weiterentwickeln, wenn sich der Bedarf dazu abzeichnen sollte.

Das Besondere am PIDP®:

Es ist eine sehr strukturierte Methode. Aber während ich den Prozess durchlief, fühlte ich mich dabei nicht, als würde ich durch einen Prozess geschleust. Es fühlte sich an wie ein fließender, natürlicher Entwicklungsprozess. Ich wurde auf den Kern geführt.

Mit Hilfe dieser Methode kann man die Dinge, die man in sich trägt, bewusst ans Tageslicht holen und dann in geordneter Form wieder zurückbekommen.

Dass der PIDP® Identitätsentwicklung im Zeitraffer ist, kann ich nur unterstreichen. Zwei Tage sind nicht so viel Zeit. Es ist faszinierend, was man in zwei Tagen schaffen kann.

Der PIDP® ist nicht das Ende, sondern ein Beginn:

Der PIDP® ist wie ein Werkzeug, mit dem ich gezielt die Ergebnisse in meinem Alltag weiterentwickeln kann.

Empfehlenswert:

Ich habe meine Standortbestimmung gemacht – tatsächlich im Zeitraffer. Meine Themen konnte ich innerhalb von zwei Tagen auf den Punkt bringen.

Jetzt bin ich in der Lage, den ersten und die nächsten Schritte in Richtung meiner Mission und Vision zu gehen, ganz konkret. Das hat eine sehr hohe Qualität.

Der PIDP® ist absolut empfehlenswert.”

Manuela Sergizzarea, Service Managerin

Der PIDP®-Begleiter war:  Hans-Peter Wellke

 

 

Bildnachweis: Titelbild „Manuela Sergizzarea“ von Manuela Sergizzarea

Blogautor:

Hans-Peter Wellke
Tel. 08376/921744
https://www.SourceOfPerformance.de
https://blog.wellke.de
https://www.cleanlanguage.de